Am 06. September 2018 feierten wir ein interkulturelles Liederfest. In der Projektwoche beschäftigte sich jede Klasse mit einem Land. Passend zu diesem Land übte jede Klasse ein Lied ein und präsentierte dieses auf dem Liederfest. So konnten wir an diesem Abend um die ganze Welt reisen. Wir starteten mit zwei Begrüßungsliedern: Die Klasse 1c sang ein Begrüßungslied in verschiedenen Sprachen und die Klasse 2d begrüßte uns afrikanisch. Danach begann unsere Reise in Deutschland mit dem Lied „Die Gedanken sind frei“ von der Klasse 3d. Um die Unterschiedlichkeit aller Menschen ging es bei der Klasse 4c („Im Land der Blaukarierten“) und zusammen mit der Klasse 4a machten wir uns auf die Reise durch Europa („Ode an die Freude“). In Irland begrüßte uns die Klasse 2c mit einem Lied über das Ende des Regenbogens. Danach flogen wir mit unserem Flugzeug weiter nach England – die Klasse 2c präsentierte ein englisches Lied zum Thema Farben. Bevor uns die Klasse 2a mit nach Schweden nahm („Lille kat“), lud uns die Klasse 4b nach Polen ein („Mam chusteczke haftowana“). Nachdem wir mit dem Flugzeug zur 3c in die Türkei gereist waren, um dort von einem bunten Luftballon zu hören, präsentierten die Kinder der Türkisch-AG uns ebenfalls zwei türkische Lieder. Von der Türkei aus gingen wir auf eine lange Reise nach Amerika – über das Meer. Im Meer trafen wir auf einen Regenbogenfisch, über den die Klasse 1a ein Lied sang. In Amerika begrüßte uns die Klasse 1b mit dem Lied „Itsy Bitsy Spider“. Unsere musikalische Weltreise endete schließlich in Afrika: Nachdem die Klasse 3b uns das Lied „Obwisana Sana“ vorsang, begeisterte die Klasse 3a das Publikum mit dem Lied „Zimbolé“, bei dem wir alle mittanzen konnten. Die Stimmung war unbeschreiblich!